Football

Ein Rückblick auf die Spiele der letzten Woche

Ein Rückblick auf die Spiele der letzten Woche (©GettyImages)
Ein Rückblick auf die Spiele der letzten Woche (©GettyImages).

Wir haben in den ersten Tagen der EM bereits viele großartige Tore und Angriffe, aber auch einige überraschende und deutliche Niederlagen erlebt.

Allerdings scheint es fast unmöglich, alle Spiele live zu verfolgen, wenn man nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen will. Genau deshalb gibt es die kostenlose App für iOS und Android mit dem Namen Intel Info-Stream: Fußball.

Vor dem Eröffnungsspiel noch schnell die App installiert und schon konnte man das erste Spiel mitverfolgen und die App mit Twitter und Facebook synchronisieren. Als Torjäger Lewandowski von Borussia Dortmund die Polen mit einem Kopfball in die lange Ecke in Führung brachte, hatte Info-Stream: Fußball schon längst Statistiken zu Ballbesitz, Passgenauigkeit, Torschüssen und mehr aufgelistet. Aber das Glück sollte nicht lange auf Seiten der Polen bleiben.

Salpingidis gelang in der zweiten Halbzeit schließlich der Ausgleich. Die Griechen hatten sogar die Chance, das Spiel zu drehen, als Szczesny vom Platz flog, doch dann verschoss Karagounis den Elfmeter.

 

Russland und Tschechien wollten die Gunst der Stunde nutzen, und die Russen bewiesen mit ihrem 4:1-Sieg unter Trainer Dick Advocaat einmal, dass sie zu Recht als Gruppenfavoriten gehandelt werden.

Alan Dzagoev versenkte gleich zwei Bälle im Tor der hilflosen Tschechen, während die anderen beiden Tore auf das Konto von Shirokov und Pavlyuchenko gingen. Da war das Tor von Pilar nur noch ein schwacher Trost für die Tschechen.

 

Spätestens beim Überraschungssieg der Dänen gegen die Holländer war klar, dass die Statistiken von Info-Stream: Fußball mehr sagen als tausend Worte: Immerhin schossen die Holländer ganze 27-mal aufs Tor …

 

Beim Spiel Deutschland gegen Portugal, das die Deutschen für sich entscheiden konnten, lieferte Info-Stream: Fußball dann auch die Info, dass es der neunte Torschuss war, den Gomez verwandeln konnte.

 

Die App ist aber auch zwischen den Spielen äußerst praktisch. Vor dem Spiel Deutschland gegen Holland am Mittwoch war „Sitzt Schweinsteiger beim Spiel gegen die Niederlande auf der Bank? #Euro2012“ einer der meist getwitterten Berichte über die Gerüchte, dass der Mittelfeldspieler das Spiel eventuell als Zuschauer verfolgen muss.

 

Das Aufeinandertreffen am Sonntag zwischen dem amtierenden Europameister Spanien und Italien war eine ganz enge Kiste. Cesc Fabregas gelang zwar der Ausgleich, Fernando Torres verspielte zum Ende hin jedoch eine große Chance. Der Mittelfeldspieler vom FC Barcelona war offensichtlich nicht glücklich über den Platz.

"Fabregas schiebt nach Spaniens Unentschieden gegen Italien die Schuld auf den 'erbärmlichen' Zustand des Platzes #Euro2012" wurde zu einem der am meisten über die App verbreiteten Tweets.

Die App hat außerdem gezeigt, dass das Team um Vicente del Bosques vierzehn Torschüsse abgab, während die Italiener neunmal aufs Tor schossen und sich vier gelbe Karten abholten. Antonio Di Natale schoss nach 60 Minuten, frisch eingewechselt, sein Land in Führung, Spanien gelang jedoch nur drei Minuten später der Ausgleich.

Diese EM wird noch richtig spannend, also sollten Sie kein Spiel verpassen! Holen Sie sich den Intel Info-Stream: Fußball. Er versorgt Sie live mit allen Neuigkeiten, die Sie brauchen und ist kostenlos.

Präsentiert von Intel®

Topics:
Internationals
Football

Article Comments

Trending

Read more